Aquarell

Aquarelle nach Video-Stills zu den Brandermittlungen Kunst-Imbiss, 2011-2012


Aquarelle zu Velázquez seit 1994


Aquarelle Personalbefragung Innere Sicherheit, 2012-2018


Malerei Jahre 1989 – 2017 →   Portrait→  Portrait-Blickraum   →

Wie ich zum Aquarell kam

Mitte der 90er Jahre begann ich mit einer Reihe von Aquarell-Skizzen, auf denen ich zu fassen versuchte, was in der zeitgenössischen Malerei, im zeitgenössischen Portrait, möglich sein könnte. Immer wieder waren es Bilder von Velázquez, die den ersten Impuls gaben.
Immer wieder bezogen sich die Arbeiten auf reale bekannte Personen, die meisten gingen aber auf erinnerte flüchtige Begegnungen zurück. Seit 2010 knüpfe ich technisch an die aquarellierten Portrait-Zeichnungen der 90er Jahre an.
Das Aquarell ist mir nah, da es eine minutiöse Vorbereitung erfordert und gleichzeitig viel Spontaneität ermöglicht.

 NSU-PORTRAIT

Von Anfang 2012 bis Anfang 2018 arbeitete ich an dem Projekt: NSU-PORTRAIT/ Das Personal der Inneren Sicherheit.
Durch die Portraits der Personen, die im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum NSU-Komplex stehen, versuchte ich mehr über die Problematik der Inneren Sicherheit erfahren. Das Projekt  wird auf einer weiteren Webseite dokumentiert.

NSU-Portrait (→ )

Kohl und andere Sorten

Ein Thema, das mich seit 2003 begleitet, sind die „Gemüse-Portraits“: Aquarelle von Obst und Gemüse aus biologischem Anbau.

Haben biologisch angebaute Pflanzen mehr Gehalt? Ist dieser als Information sichtbar? Mehr dazu hier.