<< Home << Videos << Malerei   Print-Version    

 

Der Ort der Bilder
In Zeiten von Navigationssystemen und Virtualität gewinnt die
Definition des realen Standortes eine neue Dimension. „Wo ist das Bild!“,
fragt Théophile Gautier beim Anblick des Velazquez-Gemäldes
‚Las Meninas‘ 1882.
Wo bin ich, wenn ich ein Bild betrachte?
Die Video-Installation ‚Instant Spaces‘ mit ihrem Lampenschirm aus
Leinwand kreist um diese Frage.

K.K., 2009

In geraumer Zeit, Video-Malerei
(Instant Spaces)
Braucht Malerei immer Pinsel und Leinwand?
Katharina Kohl beschäftigt sich seit 2000 mit der digitalen Bearbeitung von
Malerei. In ihrer Arbeit zu Diego Velázquez widmet sie sich der Bearbeitung des Gemäldes „Las Meninas“. Der Betrachter folgt ihrer Kamera durch das
Foyer des Prado, über das Treppenhaus bis in den Saal, in dem das Bild hängt. In langsamer Bewegung zieht das Bild am Betrachter vorüber.
Der Raum, in dem die Gruppe um die Meninas versammelt ist, erscheint
seitenverkehrt. Geht man davon aus, dass Velázquez das Bild mit Hilfe
eines Spiegels, folglich seitenverkehrt gemalt hat, erscheint es in Katharina
Kohls Video-Malerei dagegen wieder so, wie ein Zuschauer das dargestellte
Geschehen gesehen hätte.
Der Blick wandert von einer Sequenz, in der ein leerer Raum erscheint, in den
benachbarten, durch Velázquez vertrauten Raum. Bildräume überschneiden
sich mit dem realen Raum des Betrachters. Durch den Verzicht auf Schnitte
bleibt in dieser „Video-Malerei“ das Bild als ein Bild bestehen.
Katharina Kohl lässt einzelne Protagonisten isoliert erscheinen, bringt eine
Lampe ins Bild, die Bildraum und realen Raum verbindet oder die beiden
Affen, die sich als Maler gebärden und schliesslich auch sich selbst.
Velázquez‘ Gemälde, in dem die Beziehungen von Zeit und Raum einerseits
und das Verhältnis von Künstler, Auftraggeber und Betrachter andererseits
zum Thema werden, hat immer wieder Künstler zu eigenen Interpretationen
inspiriert.
Katharina Kohls digitale Bearbeitung verfremdet das Bild nicht, sondern
macht es als Ereignis in Raum und Zeit erfahrbar.

Michael Behn, 2009

 

The Place of Pictures
In times of navigation-systems and virtuality defining the actual
position reaches a new dimension.“Where is the painting?“, asked
Théophile Gautier looking at Velázquez‘ Meninas.
Where am I, while looking at a picture?
The video installation ‘Instant Spaces‘ with it‘s lampshade
made of canvas orbits this question.

K.K., 2009


In geraumer Zeit, Video-Painting (Instant Spaces)
Does painting always require brush and canvas? Since 2000 Katharina Kohl
has been occupying herself with digital imagery of paintings. In her work about Diego Velázquez she examines his painting “Las Meninas“.
The observer follows the camera from the foyer of the Prado up the staircase
right into the hall where the painting is hanging. Moving slowly and regularly
the picture passes the viewer's eyes. The room in which the group of persons
are assembled around Meninas is shown the wrong way round. Assuming
that Velázquez painted the picture by help of a mirror, i.e. in mirror image,
the picture now, in Katharina Kohl‘s video-painting, appears as a spectator
would actually have seen the events depicted then.
The gaze wanders from one sequence showing an empty room to the
neighbouring one that we know from Velázquez' painting. Pictorial Spaces
overlap the viewer’s real room. Due to the fact that the video is done without
any cuts it remains a painting throughout, in spite of the movements.
Katharina Kohl singles out some of the protagonists, also a lamp connecting
pictorial space and real space, or the two monkeys behaving as if they were
painters, she even appears herself.
Velázquez' painting, with its key issues of time-space-relationship on the
one hand and the relationship between the artist, his aristocratic customer
and the viewer on the other, has always inspired artists to do their own
interpretations.
The digital treatment by Katharina Kohl does not alienate the painting, on
the contrary, it presents the painting as an experience in time and space.


Michael Behn, 2009